Freund/innen dieses Blogs

Andrijana-Sanja, Shopaholic, passionflower,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
Andrijana-Sanja,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Letzte stories

@mcgregor

ja, ja, wir sind total looooogische wese... serenity,2008.09.12, 15:59

sehr interessant

so einen Text von einer frau zu lesen ..... macgregor,2008.09.12, 15:52

30 + und nachholbedarf?

meine schwester meint, daß wir das... serenity,2008.09.12, 15:472 Kommentare

einen schönen guten...

lili2004,2008.07.23, 04:59

Liebe Serenity!

Bedingungslose Liebe? Nein, ich glaube,... theoneandonly,2008.07.21, 16:32

@berglerin

ich wünsche dir alles liebe und gut... serenity,2008.07.21, 14:23

30 + und die wahre Liebe....

Liebe Serenity! Gibts es sie, diese wahr... berglerin,2008.07.20, 20:32

30 + und die wahre liebe

was bedeutet wahre liebe? mir wurde gesa... serenity,2008.07.17, 15:574 Kommentare

Kalender

Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    passionflo... (Aktualisiert: 24.5., 13:26 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 23.5., 12:35 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 23.5., 12:32 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 23.5., 11:32 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 22.5., 12:34 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 22.5., 12:26 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 22.5., 12:24 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 22.5., 12:21 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 21.5., 18:34 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 20.5., 20:36 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 19.5., 22:51 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 15.5., 21:18 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 15.5., 09:32 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 11.5., 21:02 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:34 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:15 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 19.4., 20:52 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 19.4., 20:44 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 18.4., 11:15 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 29.3., 20:51 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 16.3., 22:18 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 27.2., 15:48 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
    muttertage (Aktualisiert: 1.2., 12:31 Uhr)
    palmen (Aktualisiert: 29.1., 08:12 Uhr)
    apple:-) (Aktualisiert: 26.1., 10:16 Uhr)
    bibi (Aktualisiert: 24.1., 21:31 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.1., 19:29 Uhr)
    Jette (Aktualisiert: 19.1., 11:42 Uhr)
    Sadee (Aktualisiert: 14.1., 19:03 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 7.1., 21:07 Uhr)
    paintinggi... (Aktualisiert: 7.1., 18:14 Uhr)
Freitag, 12.09.2008, 15:47
meine schwester meint, daß wir das schlampengen haben. nicht, daß es was schlechtes wäre - nein - aber es macht sich das eine oder andere mal bemerkbar. wenn ihr jetzt denkt, daß ich jetzt nur noch mit begriffen aus der unteren schublade um mich schmeiße - auch da widerspreche ich. ich habe doch tatsächlich über eine studie gelesen, daß es eine art fremdgehgen gibt. soll das jetzt die paradeausrede werden? "du schatz, ich kann nichts dafür... weißt eh.... das ist vererbt." pfffft.... ich glaube, das gilt leider nicht.
aber nun zurück zum eigentlichen problem. wir alle drei - mama, meine schwester und ich - haben sehr zeitig geheiratet. wir trafen die große liebe, blieben dort picken und traten vor den altar, schworen uns ewige treue. nun, jahrelang passiert nichts - man lebt seinen traum. und auf einmal ist ER da. und jeder, wirklich jeder von uns passierte wohl das gleiche - nur eben auf unterschiedliche art und weise.
was tun in solch einer situation? natürlich treu bleiben. immerhin sitzt zu hause der liebende und treusorgende ehemann, der auch noch der sorte "brav und treu" angehört. und ich liebe meinen mann, war ihm immer treu. und plötzlich wird es zum problem. es ist kein problem der sorte "vergeht schon wieder", wenn man es ignoriert, einfach nicht hinschaut. nein, es wird größer und größer. was da genau passiert, kann man mit worten nicht erklären. es bekommt eine art eigendynamik. da ist er nun. groß, stark, alles was er anpackt hat hand und fuß. diese blicke, die flüchtigen berührungen, die sich mit einem angenehmen schauer in die haut einbrennen. ein paar nette emails, ein paar flirtende worte zwischendurch, hie und da mal ein sms. und plötzlich reicht dieses unschuldige blickeaustauschen nicht mehr. etwas weiter südlich - ja! genau da! - rührt sich was. oh mein gott! nein, das darf nicht sein.... oder doch? wie kann ich etwas kontrollieren über das ich gar keine macht habe? ganz strenge unter euch werden den finger heben und laut "dudu" sagen. ja, ja, das habe ich auch schon gemacht. aber soll ich euch was verraten? es hilft nicht! sogar erklärungen, die ich bisher für eine frechheit hielt, kommen mir in den sinn... nämlich.... "es hat nichts mit dir zu tun." tja, es hat tatsächlich nichts mit meinem angetrauten zu tun. ich liebe ihn nachwievor.
naja, wenn es zu dem thema schon eine wissenschaftliche studie gibt - ja! das schlampengen lebt! - kann mir dann auch irgendeine statistik sagen, ob es daran liegt, daß ich mich in frühen jahren nicht gut genug ausgetobt habe? denn das habe ich tatsächlich nicht. ja, ich hatte sex, viel sex. aber ich kenne meinen mann schon soooo lange, daß sich meine ganze erfahrung nur auf ihn bezieht. hab ich jetzt sowas wie eine verspätete pubertät - hoffentlich bleiben mir die pickel erspart! - ? bei meiner mama und meiner schwester ist es ähnlich bzw. ähnlich gewesen. also... entweder habe ich ein gen geerbt, daß das leben so schön aber auch seeeehr kompliziert macht oder ich hole meine pubertät nach. wie auch immer. die moral verbietet das eine und das andere. also heißt es weiter heimlich schmachten, heimliche sehnsucht, heimliches "bitte berühr mich doch!" bis ich wohl explodiere und ich sage euch... ich werde explodieren. oder... es passiert irgendwann das, was leider so unglaublich viele tun - ich gebe der sehnsucht nach und genieße ohne meinem liebsten zu hause etwas wissen zu lassen. denn dem anderen wehtun, nur weil man sich das gewissen erleichtern will... nein! das kommt nicht in frage.
jorge bucay stellt folgende frage in den raum: kann die monogamie überhaupt funktionieren? ja, wir wollen, daß sie funktioniert, wir bauen unser leben darauf auf, aber.... auch wenn wir es wollen... gelingt es? ist es realistisch?


Donnerstag, 17.07.2008, 15:57
was bedeutet wahre liebe? mir wurde gesagt, daß wahre liebe bedingungslos ist. soll heißen, selbst wenn der oder die auserwählte einen nicht liebt oder das drumherum nicht paßt und diese liebe nicht gelebt werden kann, kann es sich dennoch um wahre liebe handeln. denn liebe kennt keine grenzen. einerseits werden viele zustimmend nicken, andererseits kommt auch gleich ein "ja, aber...". und dieses "ja, aber..." ist ja auch mehr als verständlich.
wenn ich ihn, den einen finde, er vor mir steht, zum greifen nahe, dann will ich ihn auch lieben dürfen. ja, mein herz darf immer lieben. aber dabei geht es auch um das ausleben. unser schmachten, unser lieben, soll erwidert werden. wir wollen zeit miteinander verbringen, wollen berührt und geküßt werden. und hier auch gleich die frage "was nützt denn die wahre liebe, wenn ich ihn oder sie nicht haben kann." und genau da schreien die alten, weisen seelen. denn wahre liebe braucht keinen nutzen, keine erwiderung. lieben kann und darf man immer. puh.... ich stimme zu und wehre mich dennoch dagegen. nun, ich bin wohl auch keine alte seele, denn er - der eine - stand vor mir. wir kannten uns nicht, sahen uns das erste mal, blickten uns an und da war plötzlich dieses "endlich hab ich dich gefunden!" in unseren augen. da standen wir nun. und was jetzt? er fix vergeben, zwei kinder, ich fix vergeben. nichts war mehr so wie vorher. wir konnten nicht mit- und nicht ohne einander. diese gefühle, diese liebe, diese unbeschreibliche macht. aber... auf der anderen seite diese verpflichtungen, das lebenslange versprechen, das leben, das man sich aufgebaut hat. so wurde aus einem endlich gefundenen ganzen wieder zwei hälften. jeden tag tut es weh und dennoch scheint es irgendwie kein zurück mehr zu geben - oder noch nicht? die weisen seelen würden hier vom karma sprechen, einer lebensaufgabe. es ist so schwer, daß ich das gefühl habe es falsch zu machen. ist das die wahre liebe? die liebe ist nach wie vor da, die gefühle bleiben, verblassen nicht, obwohl sie nicht gelebt werden.
und dann die nächste überlegung. gibt es die wahre liebe nur einmal oder hat man diese chance öfter im leben? tut wahre lieber immer weh? ist wahre liebe immer mit dramatik verbunden? ich glaube, die e i n e antwort darauf gibt es nicht. aber, wenn ihr liebt, dann liebt mit allen sinnen, vergeudet sie, gebt soviel ihr könnt und nehmt euch, wenn sie erwidert wird, denn liebe ist das größte, beste und schönste!


Sonntag, 13.07.2008, 09:09
früher war man mit 30 eine alte mutter. heutzutage kann es passieren, daß man mit 30 eine der jüngsten im zimmer der geburtenstation ist. wann ist der richtige zeitpunkt ein kind zu bekommen? gibt es den überhaupt? kann man das kinderkriegen so planen, wie man einen zahnarztbesuch, einen friseurtermin oder den mädlsabend plant? oder kommen kinder, wann sie kommen wollen? da gibt es ja unterschiedliche theorien. und dann noch die frage - bin ich überhaupt bereit für ein kind? auch wenn das jetzt furchtbar gemein klingt und ich mir solch eine bewertung, aufgrund fehlender erfahrung, womöglich gar nicht erlauben darf, aber... ich kenne so einige eltern, die besser kein kind haben sollten - und zwar deswegen, weil sie selbst kaum im leben zurecht kommen. und genau diese überlegen wohl keine sekunde, ob oder ob sie lieber kein kind in die welt setzten sollten.
mein leben verläuft in sehr geregelten bahnen, ich habe eine tolle familie, einen kleinen aber feinen freundeskreis, haus und garten, bin vernünftig und ganz einfach... ja... normal. und .... ich bin 30 +. die rahmenbedingungen stimmen also. warum dann noch warten? warum habe ich dieses muttergen nicht? ich kenne so viele frauen, die unbedingt und endlich schwanger werden wollen. sie tun alles dafür. wissen schon wie die oder der kleine heißen soll, haben sex zum richtigen zeitpunkt - der vorher genau berechnet wird. jedes baby wird mit einem lauten "mein gott, ist sie (oder er) süüüüüüüß!" und dann kommt auch gleich der satz "ich versuche auch gerade schwanger zu werden." ich bin nicht so. oder vielleicht noch nicht. oder womöglich werde ich es auch nie sein?! um ehrlich zu sein - und so mancher wird jetzt laut und verständnislos schreien und den kopf wild schütteln - ich will kein kind! für mich wäre es eine katastrophe schwanger zu werden! ich will nicht die "schönen seiten" der schwangerschaft erleben. ich will nicht aufhörne zu arbeiten - ich liebe meinen job! ich kenne so viele mütter, die kein anderes thema mehr haben als ihre kinder, kein - bitte verzeiht mir jetzt die nächste aussage, aber es ist wirklich so - normales gespräch mehr führen können, es ganz einfach keine anderen themen und dinge mehr gibt. ich weiß nicht, ob ich das kann und auch will.
bitte versteht mich nicht falsch. ich liebe kinder! ich habe 2 patenkinder und mein herz macht sprünge, wenn ich mit ihnen zeit verbringe. und ich bin kein mensch, der sich über kinder im restaurant oder sonstwo aufregt. ich kann gut mit kindern, besonders mein kleiner patensohn hängt unglaublich an mir. ich liebe ihn sehr!
aber ein eigenes kind?
der druck innerhalb der familie steigt natürlich. es wird erwartet, daß da endlich was kleines kommt. ständig diese anspielungen - auch vor größerer öffentlicher runde. ich hasse das und ich bekomme regelmäßig einen zorn, wenn das thema wieder losgeht.
manchesmal drängt sich da bei mir selbst schon die frage auf "bin ich denn normal?" aber was ist schon normal?
was ich mir in jedem fall vorstellen kann ist, daß ich später mal ein kind adoptiere oder in pflege nehme. das erschreckt mich nicht, gar nicht. wo da der unterschied liegt weiß ich nicht. denn ein kind ist ja ein kind und liebe unterscheidet nicht zwischen selbst gezeugt und angenommen.
womöglich hätte ich mir das geschreibsel sparen können und es liegt an folgendem: für mich ist die zeit wohl noch nicht reif für ein kind!
ps: sollte ich jemanden verletzt oder beleidigt haben, irgendjemandem zu nahe getreten sein mit meinem sehr ehrlichen und unzensuriertem geschreibsel, dann bitte ich aus tiefstem herzen um verzeihung. es ist ganz einfach ein sehr heikles und persönliches thema!